3. September 2016: Starker Auftritt gegen Tierversuche

tierversuche_09-2016Für einiges Aufsehen sorgte ein stummer Protest gegen Tierversuche am Samstag mittag in der Freiburger Innenstadt. Zeitweilig über 20 AktivistInnen aus unterschiedlichen Organisationen reckten Schilder in die Höhe, auf denen Botschaften wie „Nein zu sinnloser Gewalt an Unschuldigen“ oder „Tatort Labor – Tierversuche stoppen“ zu lesen waren. Schauplätze der spontanen Aktion waren der Hauptbahnhof, der Augustinerplatz und die Fußgängerzone. Hintergrund ist der geplante Neubau des Forschungslabors „Imitate“ der Uniklinik Freiburg, an dem jährlich an über 10.000 genmanipulierten Mäusen experimentiert werden soll – von Seiten des Instituts verharmlosend als „hochmodernes Mauskrankenhaus“ dargestellt.