5. Dezember: Animals’ Angels – „Tiere leben lassen“

Die Organisation Animals’ Angels, die sich für bessere Bedingungen beim Transport von Schlachttieren einsetzt, rief für dieses Wochenende wieder zur bundesweiten Lichteraktion „Light the sky“ auf. Gerade zur Weihnachtszeit werden Jahr für Jahr Millionen Tiere umgebracht, um als „Festtagsbraten“ auf dem Teller zu landen. Um ihnen eine Stimme zu geben, wurden am Freitag, 5. Dezember 2014, von 17 bis 19.30 Uhr auf dem Augustinerplatz Freiburg aus mehreren hundert Kerzen der Schriftzug „Tiere leben lassen“ entzündet. Die TIF war mit vielen UnterstützerInnen vor Ort.

28. November: Anti-Pelz-Aktion neben Kaiser

Direkt neben dem alteingesessenen Freiburger Modehaus Kaiser, das trotz vieler Appelle, Postkarten-Aktionen und persönlichen Gesprächen der TIF noch immer am blutigen Pelz-Geschäft festhält, verteilten wir am Freitag, 28. November, von 17 bis 19.30 Uhr Infomaterial über die unsäglichen Haltungsbedingungen und Tötungsmethoden von Tieren im Namen der Mode.

18. Oktober: Fotoausstellung über Zoo-Tiere

Der Fotograf Frank Albrecht von der Tierrechtsorganisation „EndZOO International“ war am Samstag von 10 bis 17.30 Uhr auf dem Augustinerplatz in Freiburg mit einer Fotoausstellung über das Leiden sogenannter Wildtiere in Zoo-Gefangenschaft präsent. Der Tierrechtler hat über 200 Tiergehege in ganz Europa besucht und deren Tierhaltung dokumentiert und analysiert. Im Anschluss hielt Albrecht um 18 Uhr im „Treffpunkt Freiburg“ am Schwabentorring 2 einen Vortrag, bei dem er auf die angeblich notwendige Erhaltungszucht, den dubiosen Tierhandel der Zoos und deren Argumentation sowie auf die bisherige und aktuelle Arbeit von „EndZOO International“ einging (www.endzoo.de). Die Tierrechts-Initiative als Mitveranstalterin war während der Ausstellung mit einem Infostand vertreten.

04. Oktober: Veganismus gegen Welthunger

Welthunger_04.2014Der Konsum tierischer Produkte hängt ganz konkret mit dem Welthungerproblem zusammen. Darauf machten wir mit unserem Infostand am Samstag, 04. Oktober, von 10 bis 14 Uhr hinter dem Kaufhof aufmerksam. Während nach aktuellen Schätzungen der Welternährungsorganisation (FAO) weltweit 805 Millionen Menschen unterernährt sind, werden rund 50 Prozent der weltweiten Getreideernte und 90 Prozent der Sojabohnen als Viehfutter verwendet.

20. September: Demo gegen Affenversuche Tübingen

Nach dem Undercover-Bericht in STERN TV über die Affenversuche am Max-Planck-Institut Tübingen hat die TIF kurzfristig beschlossen, sich an der Demonstration am Samstag von 14 bis 16 Uhr in Tübingen zu beteiligen. Mehr Infos unter www.soko-tierschutz.org und http://www.stern.de/tv/sterntv/tierversuchslabor-des-max-planck-instituts-leiden-fuer-die-wissenschaft-2136630.html Die geplante Mahnwache zum Thema Veganismus/Welthunger in der Freiburger Innenstadt wurde auf den 4. Oktober verschoben.

26. April: Internationaler Tag gegen Tierversuche

Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche schloss sich die TIF dem bundesweiten Aufruf der Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche an, auf das Leiden der Labortiere und die wissenschaftliche Unsinnigkeit von Tierexperimenten aufmerksam zu machen. Freiburg ist mit seinen zahlreichen universitären und privaten Laboren eine Tierversuchs-Hochburg im forscherfreundlichen Baden-Württemberg. Wie in anderen 25 Städten luden wir von 10 bis 15 Uhr in der Münsterstraße zu einem Info- und Aktionstag ein und boten vegane Häppchen an. Mehr über ÄgT unter www.aerzte-gegen-tierversuche.de